Scroll down
Unser Programm

Category: Dieser Monat

Jim Knopf und die wilde 13

In der Verfilmung des gleichnamigen Buchs von Michael Ende bekommen es Jim Knopf und der Lokomotivführer Lukas mit rachsüchtigen Piraten zu tun. Die kleine Insel Lummerland braucht einen Leuchtturm, aber für diesen ist kein Platz. Könnte nicht der Scheinriese Tur Tur mit einer Lampe helfen? Jim Knopf freut sich doppelt über die Seereise zur Spiegelwüste, in der Tur Tur wohnt. Denn der Junge, der einst als Postpaket auf der Insel landete, möchte draußen in der weiten Welt auch das Rätsel seiner Herkunft lösen. - Die überbordende Fantasie Michael Endes beim Ausmalen der verschiedenen Schauplätze wird erneut reizvoll filmisch übersetzt. Dennis Gansel gelingt eine einnehmende Mischung aus Spannung und nostalgischem Zauber.

SONNTAG, 4.07., 15 Uhr | SONNTAG, 18.07., 15 Uhr

IN BERLIN WÄCHST KEIN ORANGENBAUM

„Mix … ist geglückt“ (kino-zeit)

Nabil wird aus dem Gefängnis entlassen und meint nicht mehr lange zu leben. Er hat nur ein Ziel: Seinen Anteil aus dem letzten Überfall, um so wenigstens seiner Exfrau und der gemeinsamen Tochter eine Perspektive zu bieten. Die haben ihn allerdings längst aus ihrem Leben gestrichen. Nabil und das Mädchen lernen sich besser kennen. Plötzlich hat Er, bei seinem Wettlauf gegen die Zeit, ein ganz neues Ziel. - „4 Blocks“-Star Kida Khodr Ramadan legt sein Regiedebüt vor, in dem er auch als Autor, Schauspieler, Produzent in Personalunion agiert. An seiner Seite Shooting Star Emma Drogunova, Anna Schudt, Tom Schilling und der großartige Frederick Lau.

SAMSTAG, 3.07., 20 Uhr

WEISSBIER IM BLUT

„Ein Krimi wie Niederbayern, ungehobelte Schale, echter Kern. Darauf zum Weißbier noch einen doppelten Obstler!“ (mediabiz)

Bei bajuwarischen Kriminalisten denken Viele an den Eberhofer Franz und Niederkaltenkirchen. Aber es gibt noch ganz andere Kaliber - den Kommissar Kreuzeder, aus Passau. Dieser hatte eigentlich geplant sich per Dauerrausch in den Vorruhestand zu saufen, muß nun aber höchst widerwillig doch in einem Mord ermitteln. Eine Komödie, hintersinniger, ironischer, schwärzer und verwegener, als ein Eberhofer wohl je sein könnte. Die Schuldfrage steht generell zur Disposition. Der mysteriöse Mord lässt Kreuzeders Zweifel daran nicht weniger werden. Doch mit Grimme-Preisträgerin Brigitte Hobmeier als unkonventioneller Psychologin an seiner Seite hilft er dem Schicksal auf die Sprünge. Und last but not least hat noch „Mama Bavaria“ alias Luise Kinseher als patente Bedienung Gerda samt kraftvoll süffiger Dialoge ein Wörtchen mitzureden. - In der bizarr makaberer Kriminalgroteske läuft der begnadete Kabarettist Sigi Zimmerschied zu Höchstform auf.

FREITAG, 2.07., 20 Uhr | SONNTAG, 04.07. 19 Uhr | FREITAG, 23.07., 20 Uhr

DER KINOMANN

Gast: Regisseur / Autor Matthias Ditscherlein

"So wird dieser Dokumentarfilm selbst zu großem Kino." (fbw)

Jeder Mensch, der ein Herz fürs Kino hat, wird diesen Film lieben! Und dafür gibt es mehr als einen Grund. Die Geschichte von Helmut Göldner, der seit 60 Jahren mit einer transportablen 35-mm-Maschine durch die mitteldeutsche Provinz tourt und Kinofeeling in die kleinsten Dörfer bringt, ist eine Hymne ans Kino und damit an das Leben, das – wie wir alle wissen – ohne das Kino kaum lebenswert ist. Und darüber hinaus aber auch das herrlich augenzwinkernde Porträt eines sympathischen Mannes. Das macht viel Spaß und bringt Hoffnung, aber auch eine große Portion Lebensfreude auf die Leinwand - genau das richtige Rezept für diese wirren Zeiten! - Kinoherz Was willst Du mehr?

DONNERSTAG, 1.07., 20 Uhr