Scroll down
Unser Programm

Category: Junges Kino

Rotschühchen und die sieben Zwerge

Die südkoreanische Produktion „Rotschühchen und die sieben Zwerge“ erzählt die bekannte Geschichte von Schneewittchen, peppt diese aber mit reichlich neuen Ideen auf und vermengt sie mit Elementen zahlreicher anderer Märchen. So geht es immer noch um Schneewittchen, das von der bösen Königin gejagt wird und auf die sieben Zwerge trifft. Die sind eigentlich märchenhafte Helden, wurden aber zum Zwergendasein verflucht. Nun müssen sie sich zusammenraufen, um zu bekommen, was sie sich wünschen. Das ist eine schön formulierte Botschaft für die jüngsten Zuschauer, die älteren Begleiter können sich an der beschwingten und niemals träge werdenden Geschichte aber auch erfreuen.

SAMSTAG, 18.01., 16 UHR und SONNTAG, 19.01., 15 UHR
Unsere Altersempfehlung: ab 6 Jahre


90 min. 0

Die sagenhaften Vier

Marnie schläft in einem Himmelbett, bekommt täglich Kuchen und darf fernsehen so lange sie will. Eigentlich ein traumhaftes Leben... oder? Aber die Katze will nach draußen, möchte Fälle lösen wie ihr TV-Vorbild Agentin Uhura. Als Paul, der Stiefbruder ihres Frauchens, aufkreuzt, bekommt sie ihre Chance, denn der schickt sie auf eine Geheimmission. Dabei lernt sie mehrere Tiere kennen: Hofhund Elvis, der bissig scheint, in Wahrheit aber Angst vor Menschen hat, Hahn Eggbert, der vor seinen gackernden Hennen flieht und Zebra Mambo Dibango, das von einer Zirkuskarriere träumt. Sehr frei nach den Bremer Stadtmusikanten der Gebrüder Grimm. Fabelhaftes Tierabenteuer mit viel Humor und schönen Überraschungen.

SAMSTAG, 04.01., 16 UHR und SONNTAG, 05.01., 15 UHR
Unsere Altersempfehlung: ab 6 Jahre


84 min. 0

Das fliegende Klassenzimmer

Für viele gilt die Internatsgeschichte Erich Kästners als schönster Kinderroman. Den „Helden“ geht in der Geschichte um Freundschaft, Loyalität und die Kümmernisse der Vorpubertät so manches schief. Halbwaise Jonathan ist von acht Schulen geflogen, der kleine Uli springt vom Schuldach, um den anderen zu beweisen, was für ein Kerl er ist und Lieblingslehrer Justus lässt die Theateraufführung der Clique platzen. Als die Jungen den Grund dafür herausfinden, geraten sie in ein Stück deutsch-deutscher Geschichte und eine zerstörte Freundschaft. Als Schule noch stark machte, Geheimtreffen, nächtliche Ausflüge, Schneeballschlachten: Erich Kästners zeitlose Gegenutopie zur PISA-Studie. Klasse Schauspieler wie Ulrich Noethen als warmherzig-konsequenter Justus und eine Inszenierung, die Sehnsucht nach Nähe nicht hinter coolen Sprüchen versteckt: Wenn „Das fliegende Klassenzimmer“ zur Landung ansetzt, fühlt sich das Kind in uns wundersam fürs Leben gestärkt.

SAMSTAG, 11.01., 16 UHR und SONNTAG, 12.01., 15 UHR
Unsere Altersempfehlung: Ab 8 Jahre


90 min. 0