Scroll down

CICERO – zwei Leben, eine Bühne

Wenn die Sprösslinge bedeutender Künstler und Künstlerinnen sich an eben dieser Kunst versuchen, wird es erwartungsgemäß oft schwierig. Immer wieder wird man mit den Eltern verglichen. Je größer die Fußstapfen, umso größer ist der Erfolgsdruck, umso größer auch schon mal die Häme des Publikums, wenn der Erfolg ausbleibt. Eugen Cicero war ein umschwärmter Jazzpianist, der mit berühmten Stars auftrat. Sein Sohn Roger Cicero wurde selbst zu einem: Er sammelte eine ganze Reihe von Gold- und Platinscheiben. Vor sechs Jahren starb Roger Cicero. Ob er auch glücklich mit seinem musikalischen Weg war ist eine Frage, die Kai Wessel in seiner Dokumentation immer wieder anreißt, eine Frage, die auch das Leben des Vaters Eugen prägte. Denn auch um ihn geht es in einem Film, der vor allem Fans der Musiker begeistern dürfte.

Unsere Altersempfehlung: ab 12 Jahre
DONNERSTAG, 12.05., 20 UHR