Scroll down

ELVIS

Als der Rummelplatz-Manager „Colonel“ Tom Parker (Tom Hanks) auf einen jungen Sänger namens Elvis Presley aufmerksam wird, wittert er eine Sensation: Musik
und Stimme des Sängers sind vom Rhythm and Blues geprägt, aber Elvis ist weiß und diese unerhörte Mischung lässt sich im Amerika der 1950er-Jahre sicher grandios vermarkten. Zudem liefert der junge Mann mit der markanten Haartolle auf der Bühne eine Wahnsinns-Show ab und so wird Elvis bald zum umjubelten Star und
Sex-Symbol. Was allerdings auch die Sittenwächter*innen auf den Plan ruft: Zwei Jahre als Soldat in Deutschland sollen ihm ein Image als braver Vorzeige-Bürger und familientauglicher Hollywoodstar verpassen. Doch davon hält Elvis nicht viel und so dauert es nicht lange, bis er gegen die strengen Vorgaben seines Managers rebelliert. Wenn die Beatles berühmter waren als Jesus, wo stand dann Elvis? Auch 45 Jahre nach seinem Tod ist der King immer noch eine Legende, welcher der australische Regieprofi Baz Luhrmann (Der große Gatsby, Moulin Rouge, Romeo und Julia, Stricktly Ballroom) in seinem ausufernden, exzessiven Biopic ein Denkmal setzt. Ein mitreißender Ritt durch Elvis’ Leben, dessen Mimik und Hüftschwung der bisher kaum bekannte Austin Butler so nahe kommt wie kaum ein anderer.

Unsere Altersempfehlung: ab 12 Jahre
SAMSTAG, 06. 08. | SONNTAG, 07. 08. (OMU) | DONNERSTAG, 25. 08. | FREITAG, 26. 08. jeweils 20 UHR

Ab 6 Jahren Trailer sehen