Scroll down

The Doors – The final directors cut

Oliver Stones brillante Hommage an die legendäre Rockband um Frontmann Jim Morrison.
Die Studenten Jim Morrison und Ray Manzarek gründen am Strand von Venice die Rockgruppe THE DOORS. Jim reist mit seinen Bandkollegen zum Death Valley, um die Wirkungen psychedelischer Drogen zu erfahren. Zurück in Los Angeles spielen sie im berühmten Club “Whiskey a Go Go“, werden stetig bekannter und haben bald
eine wilde “Fangemeinde“. Nach skandalumwitterten Auftritten gelingt den Doors im „Summer of Love“ der Durchbruch. Der todessehnsüchtige Morrison steigert sich in Alkohol- und Drogenexzesse und hat - trotz seiner Bindung an seine Freundin Pamela Courson - unzählige Frauengeschichten. Der körperliche Raubbau beeinträchtigt die Qualität der Musik. Als Morrison bei einem Konzert in Florida 1969 angeblich die
Hosen runterläßt, sind die Doors bereits ausgebrannt. Fett und aufgeschwemmt verläßt Morrison die Band, um in Paris auf den Spuren Beaudelaires zu wandeln. Im Juli 1971 findet man Morrison 27jährig tot in seinem Hotel. …

SAMSTAG, 24.08., 20 UHR

Ab 16 Jahren Trailer sehen