Scroll down

THE KING OF STATEN ISLAND

Toter Vater, Kindheitstrauma, 9/11 - die meisten Regisseure würden vermutlich einer jener Betroffenheitspornos daraus machen wie man sie auf der Berlinale im Dutzend ertragen muß. Judd Apatow, der Guru der amerikanischen Comedy, versteht es, Komödien aus Tragödien zu machen - ohne den tragischen Kern der Geschichte aus den Augen zu verlieren. Im Film überschreitet der vaterlose Tätowierdilettant Scott eine Grenze, die man nicht klar erkennen kann, wenn man den ganzen Tag Haschischkringel in die Luft bläst. Und wir lernen: die braven Feuer­wehrleute von Staten Island können nach ein paar Bierchen den Song „One Headlight' von den Wallflowers so perfekt schief im Chor singen, dass man keinen Therapeuten mehr braucht, um über die Vergangenheit hinwegzukommen ... Der schönste Film dieses Kinosommers" (Süd­deutsche Zeitung).

Unsere Altersempfehlung: ab 16 Jahre
FREITAG, 4.09. 20 Uhr und SONNTAG, 6.09. 19 Uhr

Ab 12 Jahren Trailer sehen