Scroll down

TICS – Mit Tourette nach Lappland

Daniel, Marika und Leo sind drei jungen Leute, die unter dem Tourette-Syndrom leiden. Sie gehören also zu den Menschen, die ständig unkontrollierte Laute von sich
geben oder von chronischen Zuckungen des Körpers geplagt sind. Gemeinsam mit einem Neurologen und einem Psychiater unternimmt das Trio einen Trip nach Lappland.
Sie haben die Hoffnung, in der menschenleeren Natur eine Heilungschance zu finden. Die Erfolge klassischer Therapien, von Elektroschocks bis Cannabis, waren
bislang überschaubar. Allein Leo war während seiner Arbeit, in einer Kita, auf wundersame Weise wie befreit. Kein unkontrolliertes Zucken mehr mit dem Kopf, keine unverständlichen Laute. Bis er Erzieher werden kann, ist es freilich noch ein anstrengender Weg. - in bisherigen Filmen diente das Tourette-Syndrom lediglich als Comedy-Einlage. In dieser Doku geht es nun ans Eingemachte. Die Tics und unkontrollierten Zuckungen des Trios sind zunächst ziemlich gewöhnungsbedürftig. Doch diese Zumutung für den Zuschauer lohnt sich. Die teilnehmende Beobachtung der sensiblen Art eröffnet einen wunderbaren Zugang zu einer gemeinhin unbekannten Welt.

Unsere Altersempfehlung: ab 12 Jahre
DONNERSTAG, 28. 07. / 20 UHR