Scroll down
Kommunales Kino Achern

DAS TIVOLI IST ZURÜCK

https://tivoli-achern.de/wp-content/uploads/2019/08/liebesglueck-1110x372.jpg

Diese Woche im Filmtheater Tivoli

Heute keine Vorstellung

Heute keine Vorstellung

Heute keine Vorstellung

The dead don‘t die

Eine Verschiebung der Erdachse löst eine Abfolge seltsamer Geschehnisse in der Kleinstadt Centerville aus. Während Sherriff Cliff Robertson (Bill Murray) noch rätselt, ist sich sein Kollege Ronald Peterson sicher: Es muss sich um eine Epidemie von Zombies handeln. Diese haben es nicht nur auf die Bürger von Centerville abgesehen, sondern auch auf Dinge, mit denen sie sich bevorzugt zu Lebzeiten beschäftigt haben. So wandeln sie auf den Straßen - hungrig nach Menschenfleisch,Kaffee und gerne auch einem Gläschen Chardonnay. Als sich herausstellt, wie man der untoten Ghule habhaft werden kann, macht das Polizistenduo bewaffnet mit Machete und Schrotflinte und unterstützt von ihrer jungen Kollegin nun Jagd auf Zombieköpfe, um die Stadt doch noch vor der Invasion zu retten. Unterstützung bekommen sie von der schrägen schottischen Bestatterin Zelda Winston, die mit überirdischer Präzision ihr Samurai-Schwert schwingt. - An alle Jim Jarmush Fans: Die Zeit der Ausreden ist vorbei!

DONNERSTAG, 19.09. und FREITAG, 18.10., jeweils 20 Uhr

Mehr zum Film


103 Min. | Ab 16 Jahren

Zwischen den Zeilen

Kooperation mit der VHS, zum 100 jährigen Bestehen
„Unsere Welt verändert sich fortwährend“, erklärt Olivier Assayas. „So ist es schon immer gewesen. Die Herausforderung dabei besteht in unserer Fähigkeit, diesen beständigen Wandel mit all seinen Strömungen im Auge zu behalten und zu verstehen, was wirklich auf dem Spiel steht, wenn wir uns anpassen – oder das eben nicht tun.“

Mit dieser Erkenntnis müssen sich auch die Protagonisten in „Zwischen den Zeilen“ auseinandersetzen. Leonard (Vincent Macaigne) ist ein Autor, dessen Romane man als Auto-Fiktion beschreiben könnte, weil er immer sein Leben und seine Liebschaften nimmt, die er in den Mittelpunkt rückt, aber auch reichlich zynisch damit abrechnet. Seinem Verleger Alain (Guillaume Canet) gefällt das mittlerweile nicht mehr, weswegen er Leonards neues Buch ablehnt. Alains Frau, die Schauspielerin Selena (Juliette Binoche), ist hingegen aus persönlichen Gründen von dem Buch angetan, während Leonards Frau Valerie (Nora Hamzawi) sich politisch engagiert, aber immer anderer Meinung als ihr Ehemann ist. Während die persönlichen Verstrickungen immer mehr überhandnehmen, wird fleißig über den kulturellen und digitalen Wandel diskutiert. - "Es geht um Beziehungen, Affären, Fiktion, Wahrheit und die Digitalisierung in Olivier Assayas' wortreicher, durchaus abgründiger Komödie über die Pariser Literaturszene. Auch wenn die (gut gespielten) Figuren und ihr Narzissmus bisweilen nerven, ist das Ergebnis so unterhaltsam wie vielschichtig." (epd Film / ****)

FREITAG, 20.09. 20 Uhr

Mehr zum Film

Mister Link – Ein fellig verrücktes Abenteuer

Der charismatische Forscher Sir Lionel Frost (Stimme von Christoph Maria Herbst) begibt sich auf die Suche nach dem legendären Vorfahren des Menschen, dem sogenannten Missing Link. Als er ihn findet, entpuppt sich das Wesen, das er Mr. Link tauft, als gutherzige und überraschend clevere, aber auch sehr einsame Kreatur. Denn Mr. Link glaubt, der letzte Vertreter seiner Art zu sein. Doch ein Gerücht gibt ihm Hoffnung: An einem Ort namens Shangri-La sollen entfernte Verwandte von ihm leben und so machen sich Link und Sir Lionel auf eine aufregende Reise rund um den Globus, um dieses sagenumwobene Paradies zu finden. Unterstützung bekommen sie dabei von der furchtlosen Abenteurerin Adelina Fortnight, die im Besitz einer Karte ist, die sie an ihr Ziel führen soll. - epd-Film: „Ein Forscher im viktorianischen England entdeckt das Missing Link, ein Wesen zwischen Affe und Mensch. Visuell ansprechender Animationsfilm, der auf originelle Charaktere und gemessenes Tempo setzt.“

SAMSTAG, 21.09. 16 UHR und SONNTAG, 22.09. 15 UHR
Unsere Altersempfehlung: ab 8 Jahre

Mehr zum Film


95 min. | Ab 6 Jahren

CLEO

Die verträumte Cleo fühlt sich ihrer Heimatstadt Berlin auf ganz besondere Weise verbunden. Ihr größter Wunsch ist es, die Zeit zurückzudrehen – mit Hilfe einer magischen Uhr, die von den legendären Gebrüdern Sass erbeutet wurde und seither verschollen ist. Angekommen im Untergrund Berlins muss sich Cleo die wichtigste aller Fragen stellen: Soll sie die Zeit überhaupt zurückdrehen?
„Cleo“ ist eine Wundertüte. Die schönste Wundertüte die uns das deutsche Kino seit langer Zeit dargeboten hat…Den Namen des Regisseurs wird man sich merken müssen. Er heißt Erik Schmitt. (Die Welt)

SAMSTAG, 21.09. 20 Uhr und SONNTAG, 22.09. 19 Uhr
Unsere Altersempfehlung: ab 14 Jahre

Mehr zum Film


90 min. | Ab 6 Jahren

Mister Link – Ein fellig verrücktes Abenteuer

Der charismatische Forscher Sir Lionel Frost (Stimme von Christoph Maria Herbst) begibt sich auf die Suche nach dem legendären Vorfahren des Menschen, dem sogenannten Missing Link. Als er ihn findet, entpuppt sich das Wesen, das er Mr. Link tauft, als gutherzige und überraschend clevere, aber auch sehr einsame Kreatur. Denn Mr. Link glaubt, der letzte Vertreter seiner Art zu sein. Doch ein Gerücht gibt ihm Hoffnung: An einem Ort namens Shangri-La sollen entfernte Verwandte von ihm leben und so machen sich Link und Sir Lionel auf eine aufregende Reise rund um den Globus, um dieses sagenumwobene Paradies zu finden. Unterstützung bekommen sie dabei von der furchtlosen Abenteurerin Adelina Fortnight, die im Besitz einer Karte ist, die sie an ihr Ziel führen soll. - epd-Film: „Ein Forscher im viktorianischen England entdeckt das Missing Link, ein Wesen zwischen Affe und Mensch. Visuell ansprechender Animationsfilm, der auf originelle Charaktere und gemessenes Tempo setzt.“

SAMSTAG, 21.09. 16 UHR und SONNTAG, 22.09. 15 UHR
Unsere Altersempfehlung: ab 8 Jahre

Mehr zum Film


95 min. | Ab 6 Jahren

CLEO

Die verträumte Cleo fühlt sich ihrer Heimatstadt Berlin auf ganz besondere Weise verbunden. Ihr größter Wunsch ist es, die Zeit zurückzudrehen – mit Hilfe einer magischen Uhr, die von den legendären Gebrüdern Sass erbeutet wurde und seither verschollen ist. Angekommen im Untergrund Berlins muss sich Cleo die wichtigste aller Fragen stellen: Soll sie die Zeit überhaupt zurückdrehen?
„Cleo“ ist eine Wundertüte. Die schönste Wundertüte die uns das deutsche Kino seit langer Zeit dargeboten hat…Den Namen des Regisseurs wird man sich merken müssen. Er heißt Erik Schmitt. (Die Welt)

SAMSTAG, 21.09. 20 Uhr und SONNTAG, 22.09. 19 Uhr
Unsere Altersempfehlung: ab 14 Jahre

Mehr zum Film


90 min. | Ab 6 Jahren
//tivoli-achern.de/wp-content/uploads/2018/10/head-hotline.png

Demnächst bei uns im Filmtheater Tivoli

https://tivoli-achern.de/wp-content/uploads/2019/01/teaser_mitgliedschaft-1130x372.jpg