Scroll down
Kommunales Kino

"TIVOLI-FILMTHEATER" Achern e.V.

Diesen Monat im Filmtheater Tivoli

Diese Woche im Filmtheater Tivoli

Heute keine Vorstellung

Heute keine Vorstellung

Heute keine Vorstellung

Via Con Me – Paolo Conte OmU

Der Superstar unter den Cantautore: In der Doku von Regisseur Verdelli preisen viele Berühmtheiten Paolo Conte als größten italienischen Liedermacher. Lange Jahre führte der Mann aus Asti ein Doppelleben: tagsüber als Anwalt und Notar, abends als Cantautore. Für letzteres wird er heute in Italien verehrt wie anderswo nur Bob Dylan. Ein aus vielen Konzert-Szenen schön zusammengestellter Fan-Film, der nicht am Denkmal kratzt.

Donnerstag, 21.10., 20 Uhr

Mehr zum Film

Der Masseur

Ein Fremder kommt in eine Siedlung und beglückt mit seinen Massagekünsten die Frauen. Das klingt ganz einfach und ist doch völlig anders. Der immer etwas unwirkliche Film handelt von verborgenen Schmerzen und Befreiung, von vergangenen Tragödien und einem Weg, der aus dem Gefängnis führt – selbst wenn man nicht weiß, wo man danach genau steht. Einmal mehr erweist sich Małgorzata Szumowska als scharfe Beobachterin der Entwicklungen ihrer Heimat. „Der Masseur“, eine hervorragend gefilmte Satire über den Wandel des kommunistischen Polens zum Kapitalismus.

Samstag, 9.10., 20 Uhr | Freitag, 22.10., 20 Uhr

Mehr zum Film

Helden der Wahrscheinlichkeit

Anders Thomas Jensen und Mads Mikkelsen – das ist seit vielen Jahre ein eingespieltes Team und erzählt Geschichten auf höchstem Niveau. Häufig etwas schwarzhumorig, immer aber auch dramatisch und manchmal als Wanderer zwischen den Genres. Das gilt auch für „Helden der Wahrscheinlichkeit“, in dem ein Mann Rache für den vermeintlichen Unfalltod seiner Frau will. Eine geradlinige Geschichte, aber bei Jensen doch mehr als das. Ein brillant erzählter Rachefilm für den intelligenten Zuschauer, der für jeden etwas bietet.

Sonntag, 10.10., 20 Uhr | Freitag, 15.10., 20 Uhr
| Samstag, 23.10. 20 Uhr

Mehr zum Film

Don Carlos – 100 Jahre Salzburger Festspiele

Der „Don Carlo“ über die intriganten Machtspielchen am spanischen Hof im Jahr 1560 ist Verdis Grand opéra schlechthin – und wohl auch einer der größten und umjubelsten Festspieltriumphe von Regie-Legende Peter Stein im Verdi-Jahr 2013, der nach diesem Erfolg auch an der Mailänder Scala aufgeführt wurde. Wie könnte auch anders sein können mit dieser „Elite-Besetzung, vielleicht die beste […] für diese kräftezehrende Überwältigungsoper: Kaufmann, Harteros, Hampson, Salminen“ (FAZ). Ein absolutes Muss für jeden Opernkenner – auch abseites der italienischen Oper!

Sonntag, 24.10., 16 Uhr

Mehr zum Film

The Father

Anthony ist ein 80 Jahre alter Mann, der an fortschreitender Demenz leidet. Doch er will keine Hilfe annehmen und weigert sich, sein Schicksal anzuerkennen. Das Drama „The Father“ schildert schmerzhaft ehrlich und beeindruckend wahrhaftig, was Demenz mit den Opfern und Angehörigen macht. Der besondere Coup des Films ist die gewählte Perspektive, die das Geschehen konsequent aus Sicht des Erkrankten zeigt. Ein beeindruckendes, aufschlussreiches filmisches Erlebnis, in dem der nachdrücklich aufspielende Anthony Hopkins Akzente setzt. - „The Father“ ist das Spielfilmdebüt des französischen Schriftstellers und Dramatikers Florian Zeller, der bislang hauptsächlich Theaterstücke schrieb. Ungemein (stil)sicher und mit einer eigenen inszenatorischen Handschrift bewegt er sich durch dieses Demenz-Drama, das zwei inhaltliche Schwerpunkte behandelt, die alles andere als leichte Kost sind: eine komplexe Vater-Tochter-Beziehung und den sich zunehmend verschlechternden Zustand eines Mannes, der sich selbst vergisst.

Freitag, 1.10., 20 Uhr | Samstag, 16.10., 20 Uhr
| Sonntag, 24.10., 20 Uhr (OmU)

Mehr zum Film

https://tivoli-achern.de/wp-content/uploads/2019/01/teaser_mitgliedschaft-1130x372.jpg